Skip to content

Kritzler kritzelt xkcd

Mein schon länger mal angefangener Kritzler macht endlich das wofür ich ihn immer gedacht hatte - xkcd!

Nach etlichen wenig erfolgreichen Versuchen mit verschiedenen Seilen, Drähten, Bändern usw bin ich schließlich bei GT2-Zahnriemen gelandet. Damit funktioniert es wunderbar - mit dem Nachteil, daß ich doch ein extra Kabel für den Stiftabhebe-Servo brauche.

Die Software ist eine leicht modifizierte Version vom Vorbild auf tinkerlog, kommt zusemman mit den 3D-Models bei Gelegenheit mal auf Github.

Zum tracen der Bilder hat sich inkscape-centerline-trace bewährt.

kritzler
Erster erfolgreich gekritzelter xkcd
kritzler
xkcd gekritzelt

kritzler stifthalter
Der Stifthalter mit Servo zum Abheben im Detail. Mit dem Klebeband unten sind ein paar Muttern als Zusatzgewicht befestigt.
kritzler
Ein Versuch noch ohne Stiftabhebung

kritzler stepper
Stepper mit Andruckrolle aus einem Kassettendeck
kritzler stepper
Die Führungsrollen sind von Nähmaschinen


Erweiterungsmöglichkeiten gibt es immer noch viele: Auto-Home (wahrscheinlich mit Reflektionslichtschranken), Eventuell Software auf G-Code umstellen (Marlin z.b.)...

Der Kritzler - mein kleines Spaceinvasion-Projekt

Spät aber doch noch ein kleines Nachwort zur Temporary Space Invasion

Vor einiger Zeit auf Tinkerlog gesehen, wollte ich das schon länger mal nachbauen, da war die Space Invasion ein guter Anlass. Der Anfang hat sich dann doch etwas gezogen, vor Allem weil unser Vorrat an brauchbaren Steppern doch deutlich kleiner war als gedacht. Aber schließlich doch 2 gefunden die sich zur Mitarbeit überreden ließen und das Teil aufgebaut:

Kritzler Elektronik
Die Elektronik: Arduino mit 2 Stepper-Driver
Kritzler Stepper
Stepper-Montage mit Gaffer-Tape (was denn auch sonst)

Dann stellte sich noch die Java-GUI als relativ garstig heraus, aber auch das Problem war zu knacken und in den letzten Tagen der Invasion ging es dann tatsächlich ans krizteln:

Kritzler
Der Kritzler bei der Arbeit
Gekritzel
Erstes erfolgreiches Gekritzel

Kritzler
Stiftaufhängung und Zusatzgewicht
Kritzel-Tux
Kritzel-Tux

Zu einem Stift-Abhebe-Mechanismus bin ich dann leider nicht mehr gekommen. Das Ganze wird aber bald im Space am Whiteboard fix montiert, da wird dann auch das Abheben eingebaut. Im Original geschieht das mit einem Servo, ich denke an ein Relais - Als Seile soll blanker Draht verwendet werden, dadurch sind dann keine zusätzlichen Kabel nötig.

IT-Syndikat Year 10 Party

IT-Syndikat Year 10 Party - Towelday 25.5.2013 - PMK

Innsbrucks Hackerspace, das IT-SYNDIKAT lädt pünktlich zum TOWEL DAY zur bereits dritten Space Invasion in die p.m.k.

IT-Syndikat Year 10 P.M.K Invasion

Towel Day - 25.5.2013 ab 21:00 PMK - Free Entry

Live on Stage:

  • Christoph Fügenschuh
  • Millicent Ingram
  • T.A.B.

An den Decks:

  • DJ Badspin
  • DJ Robelix

Blinkenwall Worskhop

Wie vielen bereits bekannt, haben wir eine frei bespielbare Lichtinstallation gebaut: die BlinkenWall. - Und inzwischen tut die auch das was der Name verspricht.

In diesem Workshop könnt ihr eure eigenen Animationen für die Wall entwerfen. Die Ergebnisse des Workshops werden auf der Towel Day Party des Hackerspace am 25.5. in der pmk gezeigt und vom Publikum prämiert. (Es gibt Preise!)

  • Sonntag 12.5.2013 ca. 16:00-20:00 @ Bäckerei
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
  • kostenloser Workshop
  • Mitzubringen ist ein Laptop, der Rest wird bereitgestellt!

Elektronik-fu Workshop

Um die Zeit bis zur Towel Day Party zu verkürzen laden die freundlichen Hacker vom IT-Syndikat zum Elektronik basteln und zeigen Euch einen einfachen Einstieg in die Welt der Arduino-Mikrocontroller.

  • 25.5.2013 15:00 - 20:00 in der Bäckerei
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
  • kostenloser Workshop (nur Materialkostenbeitrag)

Vergesst Eure Handtücher nicht!

Links:

DIY-PCBs mit Lötstoppmaske

DIY PCB with solder mask

Mein Erster Versuch mit DIY Lötstoppmaske sieht sehr vielversprechend aus ;)

Die Platinen sind für den Nanino - einen sehr minimalistischen Arduino-Clone der mit einseitigen Platinen auskommt.

Die Lötstoppmaske nennt sich Dynamask und wird auflaminiert und belichtet. Erhältlich ist das Zeug bei: Octamex.

Hatte nur einen Einzgen kompletten Fehlschlag (zu wenig belichtet, die gesamte Maske löste sich beim Entwickeln auf) ab dann können sich die Ergebnisse echt sehen lassen.

"Temporary Space Invasion" - das IT-Syndikat zu Gast im Freien Theater Innsbruck

Vom 12. bis 26. Jänner 2013 verlagert der Innsbrucker Hackerspace seine Aktivitäten in das neue Freie Theater Innsbruck (Wilhelm-Greil-Straße 23). In dieser Zeit haben geneigte StadtbenützerInnen die Möglichkeit, sich, sozusagen auf neutralem Boden, anzusehen, was in einem solchen "Off-Space" vor sich geht, und selbst die dort verwendeten Techniken und Technologien kennenzulernen.

Temporary Space Invasion - das IT-Syndikat zu Gast im Freien Theater Innsbruck Temporary Space Invasion - das IT-Syndikat zu Gast im Freien Theater Innsbruck

Temporary Space Invasion - das IT-Syndikat zu Gast im Freien Theater Innsbruck Temporary Space Invasion - das IT-Syndikat zu Gast im Freien Theater Innsbruck

Keineswegs an die "digitale Sphäre" gebunden, umfassen die hier vorgestellten Projekte ein großes Spektrum an durchaus "handfesten" Erfahrungen. So ist von 3D-Druckern über Arcade-Spiele-Emulatoren und Musik-Maschinen bis hin zu selbstgebrautem Bier einiges von dem zu sehen, was die Freundinnen und Freunde kreativer Techniknutzung im Eigenbau fabrizieren.

In Workshops können vorangemeldete BesucherInnen, auch gänzlich ohne technischem Vorwissen, erfahren, dass die Umsetzung solcher Projekte keineswegs nur Insidern oder "Technik-Freaks" vorbehalten ist. Unter Anderem kann das Erstellen realer Dingen aus digitalen Plänen mit 3D-Druckern, das Löten elektronischer Schaltungen oder der Umgang mit Microcontrollern erlernt und erprobt werden. In Kooperation mit dem Mädchen- und Frauenzentrum Aranea wird von und für Frauen eine Einführung in Computer und das freie Betriebssystem Linux gehalten.

Die "Temporary Space Invasion" wird durch den vorbrenner-Beirat ermöglicht, welcher vier Monate im Jahr Veranstaltungen und Projekte ausserhalb der Theaterproduktion in den Räumen des Freien Theaters koordiniert.